Zum Inhalt
Master

Industrial Marketing

Modul: Marketing I
Dozent:in: JProf. Dr. Eva Böhm,
Xenia Raufeisen 
Umfang / Credits: 4 SWS / 7,5 Credits
Veranstaltungsart: Vorlesung und Übung
Sprache: Deutsch
Termin und Ort: Vorlesung: Dienstag, 14:15 - 15:45, Chemie - HS 2
Übung: Dienstag, 16:00 - 17:30, Chemie - HS 2 oder digital über Zoom
Beginn: Kick-Off-Veranstaltung am Dienstag, den 12. April 2022, um 14:15 Uhr in Chemie - HS2
Prüfung: Schriftliche und benotete Prüfung über das gesamte Modul (90 Minuten) oder Wahl zwischen schriftlicher und benoteter Prüfung über das gesamte Modul (90 Minuten) und schriftlicher und benoteter Prüfung (60 Minuten, 2/3) + Fallstudienarbeit (inkl. Simulationsleistung und einer mündlichen Präsentation, 1/3) (Modus wird rechtzeitig bekannt gegeben).
Turnus: Sommersemester
Hinweise: Bitte schreiben Sie sich rechtzeitig vor Beginn im TU-Moodle für unseren Kurs „Industrial Marketing“ ein. Hier finden Sie zukünftig alle Materialien und Links zur Veranstaltung.

Veranstaltungsinhalt

Das Kaufverhalten und damit das Marketing im Business-to-Business-Bereich (B2B) unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom Business-to-Consumer-Bereich (B2C). Dieses Modul bietet fortgeschrittenen Marketingstudierenden Einblicke in das Marketing von Industriegütern und Dienstleistungen für Geschäftskunden. Neben grundlegenden Aspekten des B2B-Marketings (z.B. organisatorisches Kaufverhalten) werden auch neuere Entwicklungen wie die B2B-Kommunikation über soziale Medien behandelt. Die Teilnehmer*innen lernen die spezifischen Aspekte der Anwendung von Marketingtheorien und der Gestaltung von Marketingstrategien im B2B-Umfeld kennen. Zu den Inhalten der Vorlesung gehören:

  1. Grundlegende Charakteristika des industriellen Marketingmanagements,
  2. Organisatorische Kaufprozesse,
  3. Marketingforschung für industrielle Märkte und
  4. die allgemeine und geschäftsartspezifische Entwicklung von Marketingaktivitäten und -programmen für industrielle Märkte.

In der Übung können die Teilnehmer*innen an einem Planspiel teilnehmen, um die Inhalte der Vorlesung direkt anzuwenden und das Verständnis für Industriemarketing zu vertiefen.

Ansprechpartnerin

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.