Zum Inhalt
Master

Forschungsseminar zum Kundenmanagement

Thema: Surprise Products in Marketing
Modul: Marketing V
Dozent:in: JProf. Dr. Eva Böhm,
Jana Grothaus 
Umfang / Credits: 4 SWS / 7,5 Credits
Veranstaltungsart: Seminar
Sprache: Deutsch
Termin und Ort: tba
Beginn: tba
Prüfung: Es findet eine benotete Modulprüfung statt. Diese besteht aus einer schriftlichen Hausarbeit i.V.m. einem mündlichen Vortrag sowie der mündlichen Mitarbeit und Teilnahme (Anwesenheitspflicht).
Turnus: Winter- und Sommersemester
Bewerbung: Die Bewerbung erfolgt in Form einer Onlinebewerbung.

Bitte senden Sie zusätzlich zu Ihrer Onlinebewerbung Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und BOSS Notenauszug) per E-Mail an die Ansprechpartnerin.

Veranstaltungsinhalt

Gegenstand des Moduls ist die Durchführung eines Forschungsprojektes zu einem wechselnden Thema aus dem Bereich des Kundenmanagements. Das Oberthema im Sommersemester 2022 lautet "Surprise Products in Marketing". Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen bieten ihren Kunden sog. Surprise-Produkte (auch Mystery-Produkte) an. Diese Produkte haben das Ziel, die Neugierde der Kunden zu wecken, Vorfreude zu erzeugen und sie auf diese Weise zum Kauf anzuregen. So können Kunden z.B. bei Thalia verpackte Bücher kaufen, beim Glashersteller Leonardo Überraschungsboxen mit Dekorationsartikeln erhalten und bei C&A zeitweise Überraschungstüten in der jeweiligen Bekleidungsgröße bestellen. Während Studien bereits zeigen, dass überraschende Produkte, Produktzugaben oder Promotions die Neugierde der Kunden wecken und die Kaufintention erhöhen können, bleiben viele Fragen noch unbeantwortet. Beispielsweise ist unklar, inwiefern sich der Kauf eines Surprise-Produktes von einem herkömmlichen Kauf im Hinblick auf die Retourenwahrscheinlichkeit und das Nachkaufverhalten unterscheidet. In diesem Forschungsseminar werden verschiedene Fragestellungen rund um die Konsequenzen von Surprise-Produkten für das Nachkaufverhalten der Kunden untersucht.

Das zuvor gelernte Fach- und Methodenwissen des Marketings wird anhand konkreter Frage­stel­lun­gen aus der Marketingforschung und -praxis angewandt und vertieft. Die Stu­die­ren­den durchlaufen im Sinne des forschenden Lernens einen vollständigen Forschungsprozess, von der Konkretisierung der Forschungsfrage über die Datenerhebung und Datenauswertung bis hin zur Interpretation und Präsentation der Er­geb­nisse. Unter Anleitung wer­den dabei von den Stu­die­ren­den geeignete Me­tho­den der quantitativen Marktforschung angewandt. Das For­schungs­pro­jekt wird in stu­den­tischen Teams bearbeitet, von denen jedes das Oberthema aus einer un­ter­schied­lichen Perspektive beleuchtet.

Ansprechpartnerin

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.